Mehr Service für E-Bike Radler am Thüringer Meer

E-Bike Ladenetz am und um das Thüringer Meer eröffnet

Seit die Idee 2019 geboren wurde und im Sommer 2020 erste Testladesäulen aufgestellt wurden, tat sich viel in den Landkreisen Saale-Orla und Saalfeld-Rudolstadt, wo in zwei Projektteilen insgesamt 99 Ladestationen errichtet wurden, die sich auf 35 Standorte in 20 Städten und Gemeinden verteilen. Die Ladepunkte finden sich zum Teil entlang des Saaleradweges – etwa in Rosenthal am Rennsteig, Schleiz, Saalburg, Burgk, Saalfeld, Rudolstadt oder Uhlstädt-Kirchhasel –, aber auch in den Städten des Orlatals oder an anderen touristischen Anziehungspunkten wie Triptis, Pößneck, Ranis, Bad Lobenstein, Lehesten oder Plothen. Zu finden sind diese in den Landkreisen Saale-Orla und Saalfeld-Rudolstadt. Damit nimmt die Region eine Vorreiterrolle in Thüringen und darüber hinaus ein und schafft sowohl für Touristen als auch für Einheimische auf zwei Rädern einen echten Mehrwert.

Nutzerfreundlich und Serviceorientiert

Ausgestattet sind die Ladestationen mit einer Vorrichtung zum Anschließen der Räder sowie einem abschließbaren Spint, der beispielsweise Platz für einen Rucksack und den Fahrradhelm bietet. Zwei Steckdosen ermöglichen das gleichzeitige Laden von E-Bike und einem weiteren Gerät, wie dem Handy oder der Kamera. Um eine der Ladesäulen mit dem markanten Schriftzug „Thüringer Meer“ zu aktivieren, muss man lediglich einen Euro einwerfen – unabhängig von der Nutzungsdauer. 

Nähere Informationen finden Sie unter:

www.rennsteigsaaleland.de

Textquelle: Thüringer Tourismusnetzwerk